Flucht aus Afghanistan

FlchtlingeIm Flüchtlingsheim Wilmersdorf habe ich in den letzten Monaten neue Menschen kennengelernt, insbesondere aus Afghanistan – weil es in Wilmersdorf eben viele Afghanen gibt. Und mit denen habe ich über Vieles gesprochen, auch über ihre Flucht.

Besonders die ganz einfache Frage: “Wie verläuft so eine Flucht eigentlich konkret?” hat mich sehr interessiert. Ich konnte mir das einfach nicht recht vorstellen. Geht man den ganzen Weg zu Fuß? Immer im Dunkeln? Wird man gejagt? Muss man kämpfen? Wo schläft man? Und so fort.

Hier sind einige Antworten, die ich mit der Zeit gesammelt habe.

WeiterlesenFlucht aus Afghanistan

Bester Handytarif für Flüchtlinge?

Die Stiftung Warentest hat eine Übersicht erstellt, welche Mobilfunk-Anbieter die günstigsten Tarife für welches Land anbieten. Für 14 Herkunftsländer von Flüchtlingen gibt es in dem Bericht Übersichten wie diese hier.

MobilfunkSo finden Flüchtlinge oder die, die ihnen bei der Suche helfen, schnell die Kosten für die Anrufe in die alte Heimat und das Telefonieren in Deutschland. Hier sollte der jeweils günstigste Handytarif dabei sein.

Flüchtlingshilfe – neue Freuden wie Hürden

FlchtlingeIn dieser kleinen Reihe berichte ich von meinen Erlebnissen bei der Flüchtlingshilfe. An dem Gerede darüber mag ich nicht teilnehmen, ich kann die Argumente alle nicht mehr hören. Was zählt ist konkretes Handeln. Und da bin ich jetzt eben angekommen.

Nach einer kurzen Orientierungsphase mit selbst gemachtem Kaltstart-Problem, bin ich einfach rein gesprungen in die Action: Im Volunteer-Planner registrieren, Einsatzort, -art und -schicht aussuchen, sich anmelden und dann auch wirklich kommen, das ist alles.

Hilfebereich Spenden-Verwaltung

So gelangte ich zur Spendenannahme und zur Aufräumtruppe für die Kantine. Gestern habe ich mir nun wieder die Spendenannahme gegeben, diesmal die Frühschicht.

WeiterlesenFlüchtlingshilfe – neue Freuden wie Hürden

Flüchtlingshilfe ist machbar

FlchtlingeVon meiner kurzen Orientierungsphase in Sachen Flüchtlingshilfe habe ich im vorigen Beitrag berichtet.

Hier geht es jetzt ganz konkret zur Sache, denn gestern hatte ich meinen ersten Einsatztag. Die erste Aufgabe: Spendenannahme und Spendenvorsortierung im Rathaus Wilmersdorf.

Um 12:45 beginnt meine Schicht. Am Eingang Brienner Straße steht Security, man kommt nur rein mit Perso. Aber alles ist locker und freundlich. Beim Helfer Check-in ist es dann genauso, Umhängekärtchen mit Vornamen, weiter zur Koordinatorin Spenden-Management. Wir sind vier, ich bin der einzige Rookie.

Der Job besteht aus zwei Teilen:

WeiterlesenFlüchtlingshilfe ist machbar