Wir vernetzen uns!

ipodLiebe Trickr Fans!

Wir lieben Social Media. Und da wir sie auch leben, wollen wir uns mit euch vernetzen. Denn nur dadurch wird Social Media zu dem was es ist: Eine große und vielfältige Community, in der Meinungen und Erfahrungen ausgetauscht werden. Deshalb starten wir mit Beginn der Fußball Weltmeisterschaft eine Aktion, bei der ihr durch Links bei uns punkten könnt. Wer auf unseren Blog verlinkt, profitiert gleich zwei Mal: Der Link zu eurer Seite erscheint in den Kommentaren und zusätzlich winkt ein kleiner Preis.

weiterlesenWir vernetzen uns!

Google übertrifft mit Rekordgewinn alle Erwartungen

Google hat mit seinen am Donnerstag vorgelegten Quartalszahlen alle Erwartungen übertroffen. Der Suchgigant machte im ersten Quartal 2010 fast 2 Milliarden Dollar Gewinn und damit 38 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 23 Prozent auf 6,8 Milliarden Dollar.

Und das trotz Problemen mit Datenschützern, der Konkurrenz und auf dem chinesischen Markt: Datenschützer in Deutschland attackieren das Projekt „Street View“, mit dem Google ganze Städte abfotografiert. In China liegt der Konzern im Streit mit der chinesischen Regierung wegen der verlangten Zensur von Suchergebnissen. Zudem wird der Internet-Konzern auch noch von Rivalen wie Facebook mit seiner wachsenden Fangemeinde oder Microsoft mit seiner Suchmaschine Bing bedrängt. Dies lässt Google jedoch kalt, dessen Geldmaschine rund läuft.

Google verdient sein Geld hauptsächlich mit Werbung im Umfeld von Suchergebnissen. Im vergangenen Quartal waren es 4,4 Milliarden US-Dollar auf den eigenen Webseiten und gut 2 Milliarden auf Partner-Webseiten. In der schlechten Wirtschaftslage sparten sich viele Firmen zwar die teuren Anzeigen, jedoch blieben Google massive Einbrüche erspart.

Facebook plant für 2010 über 1 Milliarde Dollar Umsatz

Erst kürzlich konnte Facebook den 400 millionsten Nutzer begrüßen. Doch nicht nur die Userzahlen wachsen. Auch der Umsatz wird laut Expertenschätzungen dieses Jahr die 1 Milliarde Dollar Grenze überschreiten. Da Facebook ein privates Unternehmen ist, besteht für Gründer Marc Zuckerberg keine Pflicht seinen Umsatz, Gewinn oder Kosten zu veröffentlichen. Inside Facebook ´s Analysen sind daher nur Schätzungen. Belegt ist jedoch, dass Facebook im September 2009 erstmals die Gewinnschwelle überschritten hat. 2007 lag der Umsatz noch bei 150 Millionen Dollar, 2008 schon bei 350 Millionen, für 2009 liegen die Schätzungen zwischen 500 und 700 Millionen Dollar. 4 Bereiche sind dabei die Haupteinnahmequellen: Markenwerbung, Microsoftwerbung, Virtuelle Güter und Performance-Marketing. Letzteres trägt wohl mehr als die Hälfte der Einnahmen bei, durch Onlinemarketing-Instrumente wie Pay per Click oder Pay per Sale. Schlusslicht sind Virtuelle Güter, die 2009 aber immer noch 10 Millionen Dollar einbrachten. Was die Profitabilität betrifft, so ist die Online-Plattform aber noch weit vom Suchgiganten Google entfernt. Auch ein Börsengang scheint momentan eher unwahrscheinlich. Doch wer weiß, was das Jahr 2010 für Überraschungen bereit hält.