Todesfall. Was ist jetzt mit dem digitalen Erbe?

Hinterbliebene und Nachkommen haben beim Todesfall eines nahen Verwandten oder Freundes alles Mögliche zu bedenken und zu erledigen. Das digitale Erbe steht für Viele in so einem Moment nicht sehr weit oben auf der Liste.

Sollte es aber. Schon in den ersten Stunden und Tagen “danach” können die Erben entscheidende Weichen klug oder weniger klug stellen.

Das war schon länger so. Doch seit dem BGH-Urteil zu Facebook aus dem Juli 2018 hat das Thema noch an Dringlichkeit gewonnen.

Der Beitrag stellt Maßnahmen zum digitalen Erbe vor, die es bei einem Todesfall zu ergreifen gilt. Fast noch wichtiger sind allerdings die Sachen, die man besser nicht macht.

WeiterlesenTodesfall. Was ist jetzt mit dem digitalen Erbe?

Kundenzufriedenheit – Qualität der Könige

Bewertung, SterneVor kurzem haben wir hier eine Reihe zum Thema “Qualität in der Kundenbetreuung”, auch abgekürzt als “Q-CRM”, begonnen. Wir wollen die insgesamt sieben Methoden einer entsprechenden Qualitätsmessung vorstellen. Bisher sind zwei Beiträge erschienen.

Im ersten ging es um das Grundsätzliche: Was ist Qualität überhaupt und wofür nützt / wogegen schützt eine CRM-Qualitätsmessung?

Im zweiten Beitrag haben wir gleich 3 der insgesamt sieben Methoden vorgestellt, das Transaktions-Monitoring, das Kommunikations-Monitoring und das Handhabungs-Monitoring.

Im aktuellen Beitrag hier geht es nun um die Kundenzufriedenheitsbefragung. Wieder behandeln wir einige generelle Merkmale und auch die hinter der Qualitäts-Dimension “Kundenzufriedenheit” stehende Geschichte und Philosophie.

In der Hauptsache geht es uns aber um Fehler, die beim Einsatz einer Kundenzufriedenheitsbefragung möglich sind und vermieden werden sollten. Der Beitrag hier wie auch die ganze Serie richtet sich also in erster Linie an die Praktiker.

WeiterlesenKundenzufriedenheit – Qualität der Könige