Ich kann den Beitrag nicht teilen!

Immer mal wieder lese ich in Facebook die Frage: Und warum kann ich diesen guten Beitrag jetzt nicht teilen?

Die Antwort ist aber recht schlicht und irgendwie auch naheliegend: weil er nicht öffentlich ist.

Beispiel: ich will, dass nur meine 20 besten Freunde auf Facebook sehen, wo ich gestern einen tollen Abend verbracht habe. Exakt so stelle ich die Zielgruppe ein, nur diese 20. Jetzt wäre es doch sehr ärgerlich, wenn einer dieser 20 Freunde meinen spitzenmäßigen Abendgestaltungs-Geheimtip beliebig in der Welt herumschickt. Genau das wollte ich ja nicht!

Nur wenn ich die Zielgruppe auf „öffentlich“ stelle, ist es mir recht, dass ihn jeder anschaut – und dann kann man den Beitrag eben auch teilen.

Etwas komplizierter wird es, wenn jemand einen ursprünglich öffentlichen Beitrag nur mit seinen Freunden teilt. Aber auch hier macht die Lösung Sinn: Da der Beitrag ja schon mal „frei herumlief“, kann er jetzt auch wieder öffentlich geteilt werden.

Fazit

Empfänger eines Beitrags in Facebook können die Zielgruppe nachträglich nicht größer machen, als vom Ursprungsautor zu Beginn eingestellt.

3 Gedanken zu “Ich kann den Beitrag nicht teilen!

    • Facebook schreibt in der Hilfe: „Abhängig von den Privatsphäre-Einstellungen des ursprünglichen Beitrags (wenn beispielsweise eine Person ihren Beitrag mit Freunden teilt) wird die Option zum Teilen möglicherweise nicht angezeigt.“ Möglicherweise, also manchmal vielleicht doch. Weiter unten steht da noch: „Beachte, dass du Beiträge nicht mit Personen teilen kannst, die nicht Teil der ursprünglichen Zielgruppe waren (Beispiel: Du kannst beispielsweise einen Beitrag, den du mit „Freunden“ geteilt hast, nachträglich nicht „Öffentlich“ teilen).“
      Das geht alles in die Richtung meiner Erklärung. Im Prinzip ist sie wohl korrekt. Aber es kann anscheinend sein, dass Facebook das manchmal auch anders macht. Ganz ehrlich: keine Ahnung, warum.
      Danke für Deinen Hinweis!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.