10 Top-Blogs und deren Erfolgsgeheimnisse

In diesem Artikel möchten wir euch 10 Top-Blogs aus verschiedensten Branchen vorstellen. Jeder dieser Business-Blogs hat besondere Features, die ihn auszeichnen und eine große Leserschaft gewonnen haben. Was macht diese Blogs so erfolgreich? Sie sollen als Inspiration und Modell guter Ideen dienen – schließlich muss man das Rad nicht immer neu erfinden. 

.

1. Sweet Leaf Tea

.

Sweet Leaf Tea ist eine Blogseite, die besondere Teesorten verkauft. Die Macher der Seite wollten sie menschlich, persönlich und informell gestalten. Die Schrift ist verspielt und die Sprache ohne Marketing-Floskeln sondern wie in einem alltäglichen Gespräch. Durch die Bilder wird ein zum Teil nostalgisches Gefühl erzeugt und erreicht genau die Zielgruppe.

Auch die Mitarbeiter werden besonders hervorgehoben um die menschliche Seite des Blogs zu betonen. Sie werden freundlich und natürlich vorgestellt, jeder mit Foto und Spitzname. Man erhält ein Blick hinter die Kulissen.

Tipp: Erlaube den Mitarbeitern das Gesicht der Marke zu sein. Indem das Team hervorgehoben wird, bekommen die Leser einen Eindruck, wie es im Unternehmen hinter den Kulissen läuft. Diese Transparenz baut Vertrauen auf. Professionalität ist zwar wichtig, doch man darf nie vergessen, dass die Leser des Blogs Menschen sind, die gerne ein bisschen Spaß haben. 

.

2. Stonyfield Farm

.

Stonyfield Farm ist auf biologische Molkereiprodukte spezialisiert. Ihr Branding zielt auf Familie, Ackerbau, Gesundheit und einen Öko-Lifestyle ab.

Stonyfield bleibt sich als Marke treu, indem diese Elemente auf dem Blog umgesetzt werden. Ein Bauernhof ist das Hintergrundbild, Bilder von glücklichen Familien werden gezeigt und Artikel über einen gesunden Lebensstil veröffentlicht. Stonyfiels Aufforderungston, auf Facebook Fan zu werden, passt gut dazu: „Lass uns Freunde sein“.

Videos dienen für Hintergrundberichte. Sie wirken nicht professionell sondern zeigen auf natürliche Weise Menschen, die in Einklang mit der Natur leben. Viele Videos berichten über einen bestimmten Bauernhof, der die Produkte für das Unternehmen herstellt.

Jeder Aufruf zum Kauf ist begleitet von Inhalten, die dem Leser Mehrwert bieten. Ein Beispiel: Artikel erklären, wie wichtig Obst ist und fügen hinzu, dass man es mit Stonyfield Joghurt mischen kann. Die Produkte bewerben ist erlaubt, doch sollten erfolgreiche Blogs zusätzlichen Mehrwert bieten.

Stonyfield baut auf diese Weise eine starke Community auf und informiert gleichzeitig über die eigene Branche.

Tipp: Lasse ein Leitmotiv überall im Blog durchscheinen. Dafür könnten auch Außenstehende mit Artikeln beitragen. Hintergrundberichte zum eigenen Unternehmen machen die Seite authentisch und angereichert mit viel Spezialinformationen.

.

3. Pioneer Woman

.

Pioneer Woman ist ein gutes Beispiel für einen erfolgreichen Lifestyle Blog. Die Gründerin Ree Drummond nutzt ihren Blog als Plattform für viele Projekte: Sie stellt ihr Kochbuch und ihre Photografien vor. Ihre Biografie ist auf der Seite sehr schlicht gestaltet und die Links zu ihren Social Network Profilen sind individuell designt.

Der Header des Blog ändert sich je nach Jahreszeit und die Fotos sind qualitativ hochwertig. Das Navigieren auf der Seite ist sehr einfach und intuitiv – ein wichtiger Punkt, wenn man die begrenzte Aufmerksamkeitsspanne der Leser berücksichtigt.

.

4. Citrix

.

Citrix Blog-Strategie setzt ganz auf das Bieten von Mehrwert. Das Softwareunternehmen konzentriert sich in den Artikeln des Work Shifting Blog auf Probleme von Menschen, die pendeln oder ihren Job nicht immer vom Büro aus erledigen und klärt über die Vorteile von Web Commuting auf (das Web wird genutzt dort zu arbeiten). Dass das Untehmen Citrix hinter dem Blog steht, findet man fast nicht heraus. Es spielt seine Beteiligung herunter und stellt stattdessen die Bedürfnisse der Leser in den Vordergrund. Damit wird der Blog größer als die Marke.

Die Blogbetreiber lassen eine Reihe von Autoren bloggen, die nicht für Citrix arbeiten. So bleiben die Inhalte der Artikel vielseitig und neue Leser werden durch neue Autoren gewonnen.

Tipp: Biete einem Markt Mehrwert, der größer als deine eigene Marke ist. Dafür kann man mit Leuten zusammenarbeiten, die Experten auf diesem Gebiet sind und das gewünschte Publikum ansprechen. Biete so viel kostenlosen Mehrwert wie möglich und halte dich mit Verkaufsbotschaften so stark wie möglich zurück. Konzentriere dich auf den Inhalt. 

.

5. Danny Brown

.

Danny Browns Blog ist ein gutes Beispiel für Berater oder Menschen mit eigener Marke. Die Seite stellt ihn als Experten auf seinem Gebiet dar und zeigt sein Wissen, Erfahrungen und Dienstleistungen.

Bei der Darstellung seine Beratungsangebote achtet er sehr auf die Formulierungen: Kein forderndes „Stelle mich ein“, sondern ein angenehmes „Arbeite mit mir“ nutzt die subtilen Nuancen der Sprache.

Die Share-Sidebar mit den Sozialen Netzwerken am Seitenrand folgt dem Leser beim Runterscrollen. Dieses WordPress Plugin heißt Digg Digg und erhöht die Chancen auf ein Weiterleiten der Leser.

Tipp: Achte darauf, dass die Inhalte so einfach wie möglich von den Lesern geteilt werden können. Müssen sie erst danach suchen, werden sie die Inhalte eher nicht weiterleiten.

.

6. Ecoki

.

Ecoki ist eine Blogseite, die verschiedenste Artikel, Tipps und Ideen für einen „grünen Lebensstil“ bereithält.

Die klare und übersichtliche Gestaltung lassen die Leser schnell und einfach auf der Seite navigieren. Die Kategorien „Neueste Posts“ oder „Beliebte Posts“ sind gut auffindbar und bieten einen schnellen Überblick über die Inhalte. Schon dieses Element kann manchmal viel Engagement erzeugen.

Tipp: Bei vielen Themen des Blogs empfiehlt sich ein Layout mit Zellen.

.

7.Nuts About Southwest

.

Der Blog der amerikanischen Fluggesellschaft Southwest Airlines, Nuts About Southwest, ist einer der beliebtesten Blogs überhaupt. Das Geheimnis: Southwest kennt die Bedürfnisse und Interessen seiner treuen Fluggäste genau und geht im Blog darauf ein. Hier wird eine Beziehung zwischen Marke und loyalen Kunden aufgebaut.

Blogs sind mehr als nur Text. Deshalb mischt Southwest Videos, Fotos und Umfragen mit ein um die Interessen der Leser zu erfassen.

Die Leser können sich sogar einen eigenen Account auf der Seite zulegen und mit anderen Lesern ihre Tipps und Reisegeschichten austauschen.

Tipp: Gerade bei loyalen Fans sollten besondere Features eingebaut werden, die es ermöglichen, die treuen Leser als VIPs zu behandeln: Zugang zu besonderem Content oder Verbindung mit anderen Lesern, etc.

.

8. Disney Parks

.

Disney Parks will mit diesem Blog mehr Besucher für die Disney Parks generieren. Neben jedem Artikel erscheint ein Foto des Autors, was die Seite persönlicher macht. Disney weiß, dass die Erwartungshaltung seiner Kunden gegenüber der Marke Disney hoch ist. Deshalb werden professionelle Videos, Fotos und Inhalte gepostet, die zur Marke passen. Da Familien mit Kindern angesprochen werden, informiert Disney deutlich über die Kommentar-Politik der Seite: Jeder Kommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft, sodass Familien problemlos die Seite mit ihren Kindern ansehen können.

Tipp: Der Blog-Auftritt muss dem Image der Marke entsprechen. Dafür muss man die Kundenerwartungen genau kennen und sollte diese – wenn möglich – übertreffen.

.

9. Procter & Gamble

.

Der Blog Man of the House von Procter & Gamble zeigt sehr schön, wie man sich an eine ganz bestimmte Zielgruppe wendet. In diesem Beispiel sollen Männer angesprochen werden und all die Themen, die sie interessieren: Geld, Karriere, Technik, Familie und Fitness.

Die zahlreichen Blogposts werden nebeneinander übersichtlich mit großen Fotos dargestellt.

Ebenfalls setzen die Macher des Blogs auf Mehrwert für die User, geben Tipps und Ideen und bewerben ihre Produkte nicht aufdringlich, sondern weben die Markenbotschaft unauffällig nur am Rande ein.

Die Sharing-Buttons sind über jedem Artikel platziert und nicht am unteren Ende, da viele Leser nicht den gesamten Text lesen.

.

10. Delicious Days

.

Delicious Days ist ein Koch-Blog und ein Vorbild, was Design und Layout betrifft. In klarem schwarz-weißen Design gehalten, können die Leser ohne große Ablenkung oder Anstrengung lesen und navigieren.

In der Suchleiste steht „Kann ich Ihnen helfen?“ bevor man einen Begriff eingibt. Mit ein paar einfachen Klicks kann man die Schriftgröße verändern und professionelle Fotos stellen die Rezepte gut dar.

Tipp: Die Macht weißer Fläche sollte nicht unterschätzt werden. Wollen die Leser Fotos – was bei Rezepten wichtig ist – , sollte man dieses Feature einbinden und professionell umsetzen.

Schreibe einen Kommentar