Unzerstörbares Handy vor laufender Kamera zerstört

Vor 3 Tagen auf YouTube gestellt und schon über 1 Million Klicks: Das Video eines Reporters, der über das angeblich robusteste Handy aller Zeiten berichten will, wird zum Viral-Hit. Der BBC-Reporter wurde auf der CES vor laufender Kamera aufgefordert, dem Handy Schaden zuzufügen. Dem Gerät könne nichts und niemand etwas anhaben. Ein paar Versuche und er überzeugte sich und die Welt kurzerhand vom Gegenteil. Eine peinliche Situation für den Hersteller, der durch diesen Produkttest nun extrem an Glaubwürdigkeit verloren hat. Damit müssen Unternehmen im Web2.0 Zeitalter rechnen und sollten die Goldene Regel der ehrlichen Kunden-Kommunikation unbedingt einhalten!

0 Gedanken zu „Unzerstörbares Handy vor laufender Kamera zerstört

  1. Ich bin der gleichen Meinung, dass Unternehmen ehrlich zu ihren Kunden sein sollten. Mit solchen Aussagen sollten sich die Hersteller vorsichtig verhalten. Der Imageschaden durch dieses Video ist mit Sicherheit sehr hoch.

Schreibe einen Kommentar