Twitterfeed: Hilfreiches Social Media Werkzeug

Vor wenigen Tagen hat Jeff Bullas ein sehr nützliches Tool vorgestellt und auch gleich sehr anschaulich erklärt, wie es funktioniert.

twitterfeed.com ist das Werkzeug und hier ist der Artikel von Jeff. Natürlich haben wir es auch in unsere Tool-Liste aufgenommen (jetzt schon 44 Einträge).

Was macht Twitterfeed?

Es erstellt für jeden Feed einer von Ihnen benannten Webseite (z.B. Ihr eigenes Blog, oder das eines Freundes) einen Tweet in Ihrem Twitter-Account (bzw. einen Post in LinkedIn oder Facebook).

Wenn Sie Blogger sind wissen Sie, dass die Bekanntmachung der eigenen Beiträge in den einschlägigen Netzwerken ein wenig Zeit kosten kann. Twitterfeed nimmt Ihnen da große Teile ab. Darum schreibt Jeff auch: „das eine Tool, ohne das ich nicht arbeiten könnte„.

Ich werde jetzt mal als Dank an Jeff für diesen Tip, seine Blogbeiträge automatisch in unserem Twitteraccount @trendticker posten. Wenn es zuviel wird, kann ich es ja wieder abstellen.

Übrigens: Obwohl Twitterfeed auch „Facebook kann“, werde ich es dafür nicht verwenden. Ganz sicher ist es nicht, aber es wird gemunkelt, Facebook würde Beiträge via solche automatisierten Services (analog hootsuite) in irgendeiner Form bestrafen. Sicher unkritisch sind twitter und linkedIn.

Und für linkedIn nutze ich twitterfeed wohl auch nicht, denn ich möchte da die „Amtssprache“ Englisch einhalten. Der Text, der gepostet wird, wird aber aus der Meta-Description des Blogs geholt, da schreibe ich deutsch (deutsches Blog halt).

Aber es bleibt: eine sehr gute Erleichterung für Twitter!

Hinterlasse einen Kommentar