Twitter startet Werbung in Timeline von Nutzern

Twitter will offenbar künftig Werbung in die Timeline von Nutzern integrieren und wagt damit einen weiteren Vorstoß in Richtung eines werbefinanzierten Geschäftsmodells. Das Erscheinen der Werbung im Nachrichtenstrom eines Nutzers soll davon abhängig sein, welchen Personen, Produkten und Unternehmen dieser selbst folgt. Nicht alle Twitter-User werden also zwangsläufig Werbung sehen. Wer allerdings einem Unternehmen folgt, das Kaffee produziert oder einem User folgt, der über Kaffee zwitschert, gehört zur Zielgruppe des neuen Werbemodells.

Der Mikroblogging-Dienst startet die neue Werbeform mit Twitter-erprobten Kunden wie Virgin, Starbucks und Red Bull. Zudem sollen zunächst nur die rund 900.000 Nutzer des Twitter-Clients HootSuite betroffen sein, bevor die Werbetweets Stück für Stück auf andere Dienste und die eigene Seite twitter.com ausgeweitet werden, so das Nachrichtenmagazin Adage. Twitter geht die Umsetzung wohl bewusst vorsichtig an, da Werbung in der Timeline bisher bei vielen Nutzern auf Widerstand stieß. Bisher hatte das Unternehmen daher nur eine bessere Platzierung so genannter „Promoted Tweets“ in den Suchergebnissen verkauft.

Schreibe einen Kommentar