TwentyFeet: Egotracking im Social Web

Für alle die den Überblick über ihre Social Media-Aktivitäten und Erfolge behalten wollen, gibt es jetzt einen neuen praktischen Service: TwentyFeet. Der Dienst betreibt sogenanntes „Egotracking“ und liefert Kennzahlen zu privaten sowie professionellen Social-Web-Accounts auf einen Blick.

Marketer, Agenturen aber auch Privatpersonen sehen, wie sich die Zahlen ihrer Follower, Retweets, Zitierungen, Likes etc. im Zeitverlauf entwickeln. Das Praktische: Die Daten von Facebook, Twitter und Co. werden nicht mehr in getrennten Statistiken aufgeführt, sondern übersichtlich an einem Ort gesammelt. Bei relevanten Änderungen wird man vom Dienst automatisch informiert. Sämtliche Statistiken kann man nach Zeitraum (Vortag, Woche, Monat, Quartal) filtern. Alle Ergebnisse werden in Form leicht verständlicher Graphen dargestellt. Auch das Monitoring der Konkurrenz lässt sich mit dem intuitiven Tool einfach ausführen. Was den Preis betrifft, so ist das Monitoring eines Facebook- und eines Twitter-Kontos kostenlos, jeder weitere Account wird mit 2,49 Dollar jährlich veranschlagt. Auch YouTube- und bit.ly lassen sich gegen Entgelt analysieren.

Die Gründer von TwentyFeet stammen aus Wiesbaden und bieten den Service derzeit in Deutsch und Englisch an, weitere Sprachen sind jedoch geplant.

Hier ein Video über TwentyFeet:

0 Gedanken zu „TwentyFeet: Egotracking im Social Web

Schreibe einen Kommentar