Schavan in Twitter

Ich war gerade dabei, ein neues Twitter Tool für die Sentiment-Bewertung auszuprobieren, da kam die Nachricht vom Rücktritt der Ministerin Schavan. Ein gutes Test-Thema, dachte ich, und in der Tat, was sich da zeigte, war ganz interessant.

Dass die Meinungen zum Stichwort „Schavan“ nicht gerade berauschend sein würden, war nicht überraschend. Aber was zwischen 15:25 und 15:35 im Buzz passierte, war schon beachtlich: Die Meinung verdüsterte sich noch einmal dramatisch, als die Rücktrittsmeldung durch alle Newsticker durchgesickert war.

Und sie erholte sich von diesem Einbruch auch innerhalb der nächsten 24h bis jetzt (10.2., 21:20 Uhr) nicht.

130210 Schavan on twitter

Obwohl das also ganz interessant aussieht, muss ich auch Kritisches anmerken zu tweettone:

  • Die filigrane Einteilung in 8 Sentiment-Schattierungen ist eher irreführend. Es ist schon schwer genug, negativ von positiv zu unterscheiden. Wo liegt wirklich die Grenzlinie zwischen Angry und Shame?
  • Zumindest auf der einfachen .com-Seite gibt es keine Dokumentation o.ä., wie genau die Begriffe definiert sind und auch nicht, welcher Zeitraum jeweils gescannt wird. Mein Eindruck: soweit zurück, bis 100 tweets zusammen sind.

Auf der anderen Seite: es ist gratis, da darf man auch mal einfach drauflos searchen.

Wenn Sie noch mehr Gratistools für Social Media sehen wollen: wir pflegen hier eine ganze Liste. Pflegen Sie die doch einfach mit!

:

Social Media Werkzeuge

Social Media Werkzeuge gibt es viele – und Empfehlungslisten dazu fast genauso viele.

Manche der Werkzeuge sind gut fürs Monitoring von Themen, Marken und Personen, andere helfen, verschiedene Accounts zu managen, wieder andere automatisieren das Content Marketing.

Aus einigen aktuellen Empfehlungen habe ich eine Liste zusammengestellt und diese in listly gepflegt (ein Webservice, den ich übrigens sehr attraktiv finde, darum ist er auch selbst auf der Liste.).

Wichtig bei der Auswahl war: zumindest eine Teilfunktion muß dauerhaft for free sein. Beispiel cyfe.com: 5 widgets sind frei, ab der 6ten kostet es was.

Das spannende bei list.ly: jeder kann diese Liste ergänzen und jeder kann die Einträge, die schon da sind bewerten und kommentieren. Im Idealfall pflegt also die Community diese Liste selbst – zum gegenseitigen Nutzen (das ist ja der eigentliche Kerngedanke von Social Media). Bin gespannt, ob es funktioniert.

[listly id=“2Uo“ theme=“light“ layout=“full“ numbered=“yes“ image=“yes“ items=“all“]

Ein kurze Hilfe zur Nutzung: Daumen hoch und runter sowie Kommentieren ist ja selbst erklärend.

Und wenn Sie „Wonderwerkzeug“ als Ihre Empfehlung in die Liste einfügen wollen? Das geht so:

  1. Gehen Sie auf die Homepage von Wonderwerkzeug und kopieren Sie die URL (http://www.wonderwerkzeug.com).
  2. Klicken Sie links oben auf die Magenta-Fläche „Add to list“
  3. Linke Kachel: „Item with link“
  4. Kopierte URL in das Feld einfügen und Go!
  5. list.ly sucht sich das entsprechende Bild und im Idelafall auch bereits eine Beschreibung mit Schlagwort („Tag“)-Empfehlungen selbst. Das können Sie aber alles überschreiben. (Mir wären deutsche Erläuterungen lieber als englische, weil wir hier eben eher eine deutschsprachige Community haben, aber das ist nicht wirklich wichtig.)

Auf dass die Liste wachse!