Starbucks akzeptiert Zahlung per Mobiltelefon

Mobile Payment ist Trend. In New York können Starbucks-Kunden ihren Kaffee nun ganz bequem mit ihrem Handy bezahlen. In 300 Stores wurde der Service eingerichtet. Dazu halten die Kunden ihr Smartphone einfach an einen Scanner an der Kasse. Der Scanner erkennt einen 2-D Barcode, der auf dem Handy abgebildet ist und die mobile Version der Starbucks Kundenkarte darstellt.

„Wir haben immer mehr Kunden gesehen, die das Smartphone als ihren mobilen Geldbeutel benutzen,“ so Brady Brewer, Marketing-Direktor bei Starbucks und zuständig für Kundenkarten und Markentreue. „Von unseren Kunden haben wir auf der Online-Plattform My Starbucks Idea gehört, dass sie sich einen schnelleren und bequemeren Weg zu zahlen wünschen.“

.

Schon jeder Fünfte Kunde nutzt die Starbucks-Kundenkarte (echte Karte oder mobile Version) um zu zahlen. Bis zum Ende des Jahres wird laut Schätzungen der Kaffee-Kette mehr als eine Milliarde Dollar auf die Karten geladen werden Mobile Kundenkarten anstatt echter Kundenkarten – Dieser Service wird in nächster Zeit sicherlich auch bei anderen Unternehmen ausgebaut werden.

.

Japan ist hier schon weiter und mobile Zahlung verbreiteter. Auch Nokia arbeitet an einem eigenen System, das Kreditkarten ersetzen soll und gerade in einigen Ländern getestet wird. Für die Kunden, in deren Geldbeutel sich im Schnitt 4 Kundenkarten befinden, bedeutet das mehr Bequemlichkeit durch Reduktion der Karten und einen schnelleren Zahlungsservice.

0 Gedanken zu „Starbucks akzeptiert Zahlung per Mobiltelefon

  1. Das ähnliche gibt es ja mittlerweile auch für die Bahn. Finde ich als Handynutzer sehr gut, da ich vieles über mein Handy erledige kommt mir das sehr gelegen 🙂

Schreibe einen Kommentar