Pedigree spendet Hundefutter für Blog-Posts und Fans

Social Responsibility zeigen ist Trend. Wenn sich dabei auch noch die Kunden wohl fühlen, umso besser. Das Unternehmen Pedigree startete nun eine schlaue Kampagne: Das Motto „Schreibe einen Blog-Post, helfe einem Hund“ regt Kunden dazu an, einen Artikel über Pedigrees Hunde-Adoptionsprogramm zu schreiben. Für jeden Post spendet das Unternehmen 10 Kilogramm Hundefutter an Tierheime. Das trägt zum positiven Image des Unternehmens bei, ist Mundpropaganda im Netz und die Kunden können direkt eine gute Tat vollbringen. Auch auf Facebook läuft diese Aktion: Wer Fan des Unternehmens wird, löst ebenfalls ein kleineres „Care Paket“ für Hunde aus. Damit wird auch gleich die passende Zielgruppe mobilisiert, die ein Interesse daran hat, dass alle Freunde sich daran beteiligen. Eine Win-Win Kampagne, die man auch auf andere Plattformen ausweiten könnte? Wir haben jedenfalls nun einem Hund geholfen und fühlen uns gut.

0 Gedanken zu „Pedigree spendet Hundefutter für Blog-Posts und Fans

  1. Das nenne ich mal eine gelungene Werbestrategie.
    Allerdings, so wie es bereist im Blogpost schon steht, ist es ganz klar eine win win Situation. Bei dieser Aktion sind allerdings die Wauzis im Tierheim wohl die grösseren Gewinner. Schöne Aktion. Sollte diese Aktion noch aktuell sein, dann werde ich auf jeden Fall auch ein Posting auf unserem Blog verfassen.

Hinterlasse einen Kommentar