PDF-Dokument macht Druckprobleme

Auf einigen Rechnern unter Windows 7 sind wir regelmäßig in Druckprobleme mit PDF-Dokumenten gelaufen: Der Acrobat Reader von Adobe hat sie zwar angezeigt, aber nicht gedruckt, auf keinem Drucker. Zunächst erschien: „Das Dokument konnte nicht gedruckt werden.“ und nach OK dann: „Keine zum Drucken ausgewählten Seiten vorhanden.“

Nach vielen ergebnislosen Suchen und Versuchen haben wir schließlich eine Lösung gefunden.

Hier zunächst nochmal die Meldungen:

Meldung 1

 

 

 

Und danach:

Meldung 2

 

 

 

Die zweite Info ist offensichtlich falsch, natürlich waren Seiten vorhanden, sie wurden ja sogar in der Druckvorschau angezeigt. Man kann hier gleich mal die Frage stellen, wann sich eine Weltfirma wie Adobe bequemt, mit etwas sinnvolleren, kontext-bezogeneren Informationen aufzuwarten. Das wäre sehr kundenorientiert.

Googlet man die o.g. Fehlermeldungen oder einfach „kann PDF nicht drucken“ oder „can’t print PDF“, dann kommen viele Vorschläge. Das Problem ist alt und Vielen bekannt.

Wir wollen diesen Lösungen hier eine weitere hinzufügen.

Die Vorschläge von Adobe fanden wir wenig hilfreich (stecken die Netzstecker, sind die Geräte verbunden, sind alle Treiber aktuell, ist die Software aktuell, vielleicht mal neustarten?). Alles Dinge, auf die man im Zweifel auch alleine kommt á la ADAC: ist denn Benzin im Tank?

Irritiert waren wir auch darüber, welches Kauderwelsch die Adobianer da um ihr weltweites Standard-Produkt etablieren und zum Teil in den Lösungsvorschlägen verwenden. Sandbox? Was ist zum Teufel ist die Sandbox? Da muss man dann erstmal tiefer bohren – zur Lösung kommt man so nicht.

Doch es gibt auch echte, verständliche Hilfe, in Foren, in Magazinen und einfach von Privatleuten. Das erscheint deutlich zielführender.

Besonders wertvoll ist der Vorschlag, beim Drucken auf „erweitert“ zu klicken und das Dokument dann als Bild / Image zu drucken. Bei Vielen scheint das zu helfen – bei uns leider auch nicht.

Von unserem IT-Berater erhielten wir dann schließlich diesen Tip: Deaktiviert eine ohnehin nicht umfassend schützende Sicherheitseinstellung. Und oh Wunder: das war der Bringer! Später haben wir diesen Rat auch noch irgendwo versteckt in einem amerikanischen Forum gefunden.

Hier die einfache Anleitung:

Zunächst ruft man im Bearbeiten-Menü die Voreinstellungen auf.

Einstellungs-Menu

 

 

 

 

 

 

 

 

Und dann entfernt man das Häkchen oben – fertig.

Einstellungen

 

 

 

 

 

 

Es kommt noch eine gefährliche Warnmeldung, da muss man dann eben durch: mit „OK“ wegklicken. Einmal das Programm neustarten, und alles druckt wie gewünscht. Beim jedem Adobe update muss man das aber neu machen.

Unser IT-Mann ist jedenfalls der Meinung, dass man sich um den Sandbox-Sicherheits-Aspekt keinen zu großen Kopf machen muss, echte Risiken werden hier nicht zuverlässig abgeschaltet. Er legt aber Wert auf den Hinweis: Das Häkchen schützt durchaus vor einigen gefährlichen / korrupten PDFs von Dritten. Aber es schützt nicht umfassend, nicht vor allen bösen PDFs. Mit anderen Worten: ohne Häkchen ist man schon etwas gefährdeter, mit Häkchen aber nicht wirklich sicher.

Empfehlung: Am besten ist es, PDFs aus nicht 100%-zuverlässigen Quellen generell nicht zu öffnen.

Haben Sie auch schon mal Probleme mit dem PDF-Drucken gehabt? Welche Lösungswege kennen Sie? Schreiben Sie einen Kommentar!

 

 

 

37 Gedanken zu “PDF-Dokument macht Druckprobleme

  1. Die Screenshots sind leider sehr klein. Da auch im Text nicht erwähnt ist, welche Einstellung gemeint ist, lautet meine Vermutung: „Bearbeiten“ – „Voreinstellungen…“ – Kategorie „Sicherheit (erweitert)“ – Haken bei „Geschützten Modus beim Start aktivieren“ entfernen.

    Auf meinem PC (mit Adobe Acrobat Reader DC) hat es nicht geholfen. Ich bin zum Adobe Reader 11 zurückgekehrt. Mit diesem treten das Druckproblem bei mir nicht auf.

  2. Hallo,
    Vielen Dank den Druckvorgang geht wieder.
    Hatte ach fehler meldung 0:104 biem öffnen von PDF Dokumente via webbanking, geht auch wieder mit dem entfernen vom Häckchen.
    MfG
    Veber Christian

  3. Danke, die oben beschriebene Lösung hat funktioniert
    Konnte vorher weder mit Microsofts „Print to pdf“ (WIN 10) erstellte Dateien, noch aus SoftMaker Office exportierte pdf dateien drucken. Ist echt ein Witz, dass Adobe hier keine Lösunge anbietet. (Acrobat Reader DC Version 2015)

  4. Funktioniert bei mir leider nicht. Eher im Gegenteil:
    Kann momentan überhaupt keine PDF drucken. Der Druckauftrag verschwindet einfach ins Nirgendwo (Es öffnen sich keine Fenster, dass der Druck nicht möglich ist.). Habe dann den oben beschriebenen Trick ausprobiert. Danach habe ich dann plötzlich die zwei Meldungen erhalten, die oben beschrieben sind.
    Kennt noch jemand einen Trick?

      • Leider nicht. Zunächst konnte ich zumindest noch auf dem Kopierer PDFs drucken, seit Dienstag aber überhaupt nicht mehr. Alle Druckaufträge laufen ins Leere.
        Alles andere (Word, Excel etc.) wird ohne Probleme sowohl auf meinem Drucker am Arbeitsplatz als auch auf dem Kopierer gedruckt.

  5. Bei mir bestand das gleiche Problem, also die o.g. Fehlermeldungen. Leider war der Haken bei mir erst gar nicht gesetzt… 🙁

    Die Lösung war trotzdem ziemlich simpel, wenn auch nicht zu 100% zufrieden stellend.

    Ich habe die Dokumente einfach nicht geöffnet, sondern über einen Rechtsklick direkt die Option „Drucken“ ausgewählt. Zwar wird das Dokument dann für einen kurzen Augenblick geöffnet, es wurde jedoch gedruckt… Man steckt nicht drin.

  6. Und ich hatte mich schon gefreut………….auf diese Seite gestoßen zu sein. Habe allerdings Windows 8. Leider funktioniert das bei mir auch nicht. Da kann ich das auch nur nocht mit einer älteren Version versuchen. Schade. :-((

  7. Hat gut funktioniert, danke für den Tip!!

    Man darf nach Entfernen des Häckchens nicht vergessen das Programm zu beenden, sonst wird die Änderung nicht wirksam.
    Also Häckchen raus und Warnung bestätigen, Programm beenden, Programm wieder starten. Dann erst ist der Schutz abgeschaltet.

  8. Hatte das Problem heute auch an zwei PC gleichzeitig. Häkchen in den erweiterten Sicherheitseinstellungen rausgenommen, Programm geschlossen, wieder auf und das mehrfach.
    KEIN Erfolg!
    Auch eine Deinstallation und Neuinstallation von Acrobat Reader DC verpuffte wirkungslos.
    Als Krönung weigerte sich auch noch WORD zu drucken, weil sich die Druckeinstellungen geändert hätten.
    Hieß für mich: Es lag nicht an ADOBE, sondern eher am Drucker.
    So habe ich dann kurzerhand den Netzwerkdrucker, mit dem ich sowieso nicht drucken konnte, aus der Druckerliste entfernt und wieder neu hinzugefügt.
    Ergebnis: Alles wird wieder gedruckt!
    Ich vermute, dass irgendein Windows7 Update tagszuvor den Druckertreiber beschädigt hatte.

  9. Hallo Zusammen

    Uns verfolgt das Problem schon seit es DC gibt. Leider hat auch ein Downgrade auf Adobe Reader XI keinen langfristigen Erfolg gebracht.
    Die besagte Sicherheitseinstellung haben wir sogar auf all unseren RDS-Systemen (Windows Server 2012 und R2) mittels Gruppenrichtlinien ausgeschaltet (für diejenigen die die Templates suchen, hier der Link: ftp://ftp.adobe.com/pub/adobe/reader/win/AcrobatDC/misc/).

    Hier habe ich noch etwas vielversprechendes gefunden, Mal sehen wie weit wir damit kommen: http://www.ugg.li/adobe-reader-druckt-nicht-das-dokument-konnte-nicht-gedruckt-werden/

    Warte immer noch darauf, 10 Punkte vergeben zu können:-).

    Grüsse aus der regnerischen Schweiz
    Ajdin A.

  10. Hallo,

    hat auch bei mir funktioniert. Hatte immer das Problem, dass große Pläne nicht gedruckt werden konnten. Jetzt geht alles ohne Probleme.

    Vielen Dank

  11. Hi, bei mir hat folgender Tipp aus dem Adobe Forum geholfen:

    Try the following: open Adobe Reader navigate to Edit menu -> Preferences

    under Documents, change ‚View documents in PDF/A mode‘ to Never
    under Security (Enhanced), disable Protected Mode at startup
    Adobe Reader schließen und wieder öffnen, das war’s

    Klaus

  12. Bei mir hat es auch funktioniert. Eigenartig ist nur, dass ich hintereinander 2 Dateien aus Fotoshop für die Druckerei in eine PDF umgewandelt habe. Eine PDF konnte ich problemlos drucken, bei der anderen Datei wurde der oben beschriebene Fehler angezeigt. Nach Entfernen des Häkchens konnte ich die Datei dann drucken. Mir ist nur schleierhaft, warum ich eine PDF drucken kann und die andere nicht obwohl ich beide selbst als PDF abgespeichert habe.

  13. Danke, von allein wäre ich nie darauf gekommen! Zumal die Meldung ja auch total schwachsinnig ist, da offensichtlich Seiten ausgewählt wurden.

Schreibe einen Kommentar