Lego: Kundenzufriedenheit durch Augmented Reality

Augmented Reality ist der Trend des Jahres. Auch Lego hat das erkannt und setzt die Technik nun weltweit in allen Läden ein. Am Rande jeder Spielzeug-Packung ist ein Code angebracht, den man vor eine Kamera in den Läden hält. Auf einem Bildschirm unter der Kamera erscheint anschließend ein 3-dimensionales Abbild des fertig aufgebauten Lego Sets. Durch Drehen der Packung kann man sich das 3D-Ergebnis von allen Seiten ansehen. Durch diese praktische Einrichtung können die Konsumenten sicher sein, dass sie auch wirklich das kaufen, was sie möchten und Fehlkäufe vermeiden. Die Technik dazu stammt übrigens von der deutschen Firma Metaio. Hier gibt’s ein Video der virtuellen Spielzeuge:

.

Schreibe einen Kommentar