Flierales Marketing bannt Frankfurter Buchmesse

Vielleicht nicht ganz im Sinne des Tierschutzbundes, dafür umso mehr im Blickfeld der Messebesucher: Die innovative Marketingidee des Eichborn Verlags faszinierte auf der Frankfurter Buchmesse. Die Macher des „kleinsten Werbegags der Welt“ setzten auf tierische Unterstützung und brachten kleine Werbebanner an echten Fliegen an. Durch einen Faden wurden die Fliegen mit dem roten Eichbornbanner verbunden und zogen ihre Bahnen und Banner auf dem Messegelände. Diese fliegende Werbung konnte kein Besucher übersehen. Auf Youtube verbreitet sich das Video wie im Flug und definiert eine neue Art des Marketing: das flierale Marketing.

Wir hoffen allerdings, dass Fliegenbanner nicht zum Trend werden, auch wenn Eichborn versicherte, dass keine Fliege zu Schaden kam: Der Banner wurde mit Wachs an den Tieren befestigt und löste sich nach 2 Stunden von selbst ab.

Schreibe einen Kommentar