Facebook Werbepreise und Nutzerzahlen in Europa

Facebook ist mit mittlerweile 176 Milliarden Werbeeinblendungen vor Yahoo der größte Display Advertiser. Die Facebook Ads werden auch in Europa immer beliebter und ihr umfangreiches Targeting erlaubt ein extrem zielgenaues Bewerben der Facebook Nutzer.

Wie auch bei Google AdWords üblich werden die Preise durch ein Auktionssystem bestimmt und richten sich nach Angebot und Nachfrage sowie nach den lokalen Preisverhältnissen im entsprechenden Land. Die Werbepreise haben sich in den letzten 5 Monaten aufgrund der starken Nachfrage geändert.

Folgende Veränderungen sind eingetreten:

  • Die Facebook Ads sind teurer geworden
    Insgesamt kosten die Facebook Ads mehr als noch vor wenigen Monaten. In Griechenland, Ungarn, Finnland, Belgien und der Schweiz haben die Preise zwar etwas nachgegeben doch in allen anderen Ländern haben sie angezogen. So ist in Deutschland der durchschnittliche CPC von 24 auf 39 Cent angestiegen, in UK haben sich die Preise von 27 auf 55 Cent sogar etwas mehr als verdoppelt.
  • Die Preise innerhalb der EU unterscheiden sich stark
    In der Grafik kann man sehr schnell erkennen wie unterschiedlich die Preise in den einzelnen Ländern sind. Während in der Türkei der durchschnittliche CPC bei gerade mal 6 Cent liegt, müssen Werber in UK im Schnitt 55 Cent bezahlen.
  • Die Preise hängen nicht direkt mit der Nutzung von Facebook in einem Land zusammen Die Länder mit den meisten Facebook Nutzern wie Türkei, Spanien, Deutschland, UK oder auch Italien verteilen sich relativ homogen zwischen den CPC Preisen.

Hier die genauen Preise der Länder für CPC und CPM Anzeige-Einstellungen, wie sie Facebookmarketing darstellt:

Hinterlasse einen Kommentar