Apples iPhone bald mit Werbung

Apple verkauft ab Sommer 2010 auch Werbung. Die neue Wunder-Software iAd machts möglich: Mit dieser mobilen Plattform können Entwickler dann Werbung in Apps für iPhone und iPad einbauen, Apple verkauft und schaltet dann die Anzeigen. Die Entwickler selbst erhalten 60 Prozent der Einnahmen. Dies kündigte Apple-Chef Steve Jobs gestern auf einem Event in Cupertino an. Das System kommt mit der nächsten Generation des iPhones 4.0 im Sommer. Mit dieser Version wird auch das gleichzeitige Ausführen mehrerer Programme möglich sein, was viele Nutzer schmerzlich vermisst hatten. Was den noch jungen Handy-Werbemarkt betrifft, so setzt Steve Jobs auf Werbung innerhalb von Spielen und anderen Anwendungen, die Nutzer milliardenfach auf ihr iPhone herunterladen. Bisher wurden mehr als 4 Milliarden heruntergeladen. Die meisten der kleinen Zusatzprogramme – es existieren mittlerweile 185.000 verschiedene – sind gratis zu haben. Werbung darin bietet endlich eine lukrative Einnahmequelle für Entwickler, und natürlich für Apple.

0 Gedanken zu „Apples iPhone bald mit Werbung

Schreibe einen Kommentar