5 Social Media Tools für Teams

Auf Twitter werden jeden Tag über 200 Millionen Tweets versandt, Google bringt sein eigenes soziales Netzwerk raus, das innerhalb von nur 2 Wochen über 10 Millionen Nutzer gewinnen konnte, und Facebook wächst mit 750 Millionen Mitgliedern ebenfalls weiter.

Bei all diesen Entwicklungen ist es nicht leicht, auf dem neuesten Stand zu bleiben. In vielen Unternehmen gibt es deshalb Teams, die sich mit Social Media befassen, um die Fülle an Informationen und Interaktionen zu verarbeiten.

Hier sind 5 Tools, die Social Media Teams dabei helfen, Zeit zu sparen, den Überblick über den Buzz zu bewahren und die einfach in der Nutzung sind.

 

1. Social Base – Social Media „To do“-Liste von OneForty

.

 

Social Base ist ein System, mit dem Teams zusammenarbeiten können, das Tools integriert und für Task Management konzipiert ist. Der komplette Social Media Workflow wird in einem zentralen Dashboard zusammengeführt. Die persönlichen Aufgaben kann man mit den dafür benötigten Tools verbinden, sodass man sich auf seine aktuellen Aufgaben kümmern kann und sofort Zugriff auf die Tools zur Messung und zum Managen hat. Man kann neue Teammitglieder hinzufügen, denen man Aufgaben delegieren kann, und die einem selbst ebenfalls Aufgaben zuweisen können. Standard Features für „To do“ Listen sind integriert. Es werden Vorschläge gemacht, welche Aufgaben man wann und wie oft ausführen sollte.

 

2. MarketMeSuite – Gemeinsam Twittern für besseren Kundenservice

.

 

Nutzen mehrere Personen gemeinsam einen Account, entstehen oft Probleme in der Zusammenarbeit. Mit MarketMeSuite kann man das Problem umgehen und jedem Teammitglied eine Tweet-Zeit zuordnen. Einzelne Tweets können an den entsprechenden Experten im Team weitergeleitet werden. Außerdem werden die vergangenen Konversationen angezeigt, sodass man schnell einen Überblick erhält, mit welcher Person man welche Tweets ausgetauscht hat und die Interaktion fortsetzen kann.

 

3. HelpScout – Gemeinsam Kunden-Mails beantworten

.

 

Bei der Kundenbetreuung per E-Mail kann es manchmal zu doppelten Antworten durch verschiedene Mitarbeiter kommen. Mit der App HelpScout teilt ein Team eine E-Mail Inbox. Antwortet ein Teammitglied auf die Kunden-Mail, sehen das die anderen Mitglieder in Echt-Zeit. E-Mails können kategorisiert werden in „erledigt“, „ausstehend“ oder „wichtig“.

HelpScout sammelt auch Informationen über die Kunden aus öffentlich zugänglichen Webquellen, sodass eine persönlichere Betreuung möglich ist.

 

 

4. TwitSprout – Eine komplette Analyse deines Twitter-Accounts

.

 

TwitSprout ist zwar kein spezielles Team-Produkt, dennoch erleichtert es die Arbeit im Team, da jedes Teammitglied Einsicht in die Twitter-Statistiken bekommt. Auf einem zentralen Dashboard wird die Soacial Media Aktivität übersichtlich und in schönem Design angezeigt.

 

 

5. Buffer – Die Follower nicht mehr mit Tweets überfluten

.

 

Mit dieser App kann man seine Tweets zunächst in einen sogenannten Buffer (dt: „Puffer“) ablegen. Die App verteilt sie schließlich über den Tag hinweg. Fügt man Teammitglieder hinzu, können diese ebenfalls Tweets in den Buffer des Unternehmens-Accounts ablegen. Ein hilfreiches Tool, denn wenn man nur ein paar Minuten am Tag für seinen Twitter-Account Content sammelt, kann man diese Inhalte trotzdem gut verteilt posten. Zusätzlich gibt es eine detaillierte Erfolgs-Analyse der Tweets mit Klicks, Retweets und Reichweite.

0 Gedanken zu „5 Social Media Tools für Teams

Hinterlasse einen Kommentar